Join our Team

Wie ich voller Freude grünes Geld verdiene, ob diese Art zu arbeiten auch zu Dir passt und wo der Haken bei der Sache ist.

Gerade schreibe ich Dir aus Spanien mit Blick aufs Meer und atme diesen zauberhaften Moment ein. Mein Mann und ich haben uns von unserem Hauptjob im Büro eine längere Auszeit gegönnt. Wir genießen hier das Leben, den spanischen, entspannten Lifestyle, die Sonne und natürlich den Strand. Und vor allen Dingen genießen wir unsere Arbeit. Sie macht Spaß, wir haben wundervolle Kollegen, wir leisten einen immensen Beitrag für unseren schönen Planeten, wir können arbeiten wo wir wollen und das einzige was wir brauchen ist unser Handy.

Das Beste daran: Diese Arbeit fühlt sich nicht so an wie Arbeit, sondern wie die reinste Freude. Dafür bin ich unglaublich dankbar, denn weiß ich durch unzählige Gespräche, dass es vielen Menschen nicht so geht.  Ihnen rast die Zeit nur so davon und manche finden kaum noch Zeit, ihr Leben zu leben. Das ist extrem schade, denn es geht auch anders.

Bevor ich Dir von meiner selbständigen Arbeit mit RINGANA erzähle, möchte ich Dir zwei Fragen stellen:

Was gefällt Dir an Deinem aktuellen Job besonders gut? Und was müsste passieren, damit Dein jetziger Job (oder überhaupt irgendein Job) Dein Traumberuf werden würde?

Wie würdest Du darauf antworten? Meistens hörte ich folgende Aussagen:

Am liebsten würde ich…

…mir meine Arbeitszeit völlig frei einteilen können.

…von Zuhause aus arbeiten (oder völlig ortsunabhängig).

…mehr Geld verdienen.

…etwas Sinnvolles tun und die Welt ein Stückchen besser machen.

…in einem Team arbeiten und Spaß dabei haben.

…mir alle meine Kollegen aussuchen können, damit ich mit Menschen arbeiten kann, die ich gerne mag.

Und weißt Du, welcher Satz direkt danach kommt, sobald diese Idealvorstellungen ausgesprochen waren? Das wäre zwar richtig super, aber das ist einfach nicht möglich.“

Und hier kommt eine Nachricht, die Dein Leben verändern kann:

Es IST möglich! Genau das ist ALLES möglich!

In diesem Artikel habe ich Dir erzählt, wie ich zu dem österreichischen Unternehmen RINGANA gekommen bin. Einem Unternehmen, das an Integrität kaum zu übertreffen ist. Gewinner des Klimaschutzpreises, des European Business Awards und vielen weiteren Auszeichnungen. Der Firmeninhaber Andreas Wilfinger sitzt auch noch im österreichischen Senat der Wirtschaft… zu schön, um wahr zu sein? Wo ist bloß der Haken?

Was viele abschreckt ist die Vertriebsform. Bei RINGANA handelt es sich um Empfehlungsmarketing bzw. Network Marketing. Es ist nicht einmal zwei Jahre her, da kam mir Empfehlungsmarketing oder Networkmarketing furchtbar unseriös vor. Die sind da alle so gut drauf, Sekte, Schneeballsystem, unseriös, unseriös und nochmals unseriös.

Was ich damals noch nicht gewusst habe: Die Vertriebsform bezeichnet lediglich die Art und Weise, wie die Produkte vermarktet werden. So ist z.B. der Einzelhandel auch eine Vertriebsform, aber es käme mir nicht in den Sinn, einen Discounter mit einem Feinkostladen zu vergleichen – obwohl beides zum Einzelhandel gehört. So wie sich Einzelhändler unterscheiden, unterschieden sich eben auch Network Marketing Unternehmen.

Übrigens: Ursprünglich war es geplant, die Produkte über den Einzelhandel und Apotheken zu verkaufen. Das war die große Vision des Firmeninhabers. Da unsere Produkte zu frisch für den Einzelhandel sind, wurde diese Idee jedoch abgelehnt. Denn Kosmetik muss mindestens 30 Monate lang haltbar sein, sonst ist sie für den Handel nicht lagerfähig. Konservierungsstoffe braucht also nicht der Kunde, sondern der Handel. Die Frische war im ersten Moment ein großes Problem, ist jedoch heute unser absolutes Alleinstellungsmerkmal und Erfolgsgeheimnis.

Aus diesem „Problem“ ist damals die Idee gewachsen, diese frischen Produkte über Empfehlungen zu verkaufen. Und genau aus diesem Grund hat kein RINGANA Partner ein Lager zu Hause-die Produkte sind einfach zu frisch und werden direkt aus dem Werk in Österreich an den Kunden geliefert.

Es gab also erst das Produkt und daraus ist die Vertriebsform des Empfehlungsmarketing entstanden.

In den letzten eineinhalb Jahren habe ich mich intensiv mit dem Thema Network Marketing beschäftigt, weil kaum eine Unternehmensform so viele Vorurteile in den Köpfen der Menschen generiert. So wie bei mir damals.

Und es stimmt, was sie sagen. Du kannst…

…ortsunabhängig arbeiten.

…Dir Deine Zeit völlig frei einteilen.

…Dir aussuchen, mit wem Du zusammen arbeiten möchtest und Dich mit netten Menschen umgeben.

…sehr viel grünes Geld verdienen.

Und vor allen Dingen stimmt es, dass Du vollkommen frei bist.

Doch genau das ist der Haken. Viele können mit dieser Freiheit nicht umgehen. Wenn Du erfolgreich sein willst, Dich für Deine Träume bewegen und sie auch erreichen möchtest, dann bist DU die Person, die ins TUN kommen muss. Das kann keiner für Dich übernehmen. Den Umgang mit dieser unbekannten Art von Freiheit und Selbstverantwortung muss manch einer erst erlernen. Du hast keine festen Bürozeiten und keine Abgabetermine. Du bist niemanden Rechenschaft schuldig. Außer Dir selbst.

Doch was hat man eigentlich zu verlieren?

Gar nichts, denn es ist ein absolut risikofreier Einstieg in die Selbständigkeit:

Keine Investitionskosten

Keine eigene Idee, die Dir erst einfallen muss

Keine teure Ausbildung vorweg

Keine rechtlichen Themen die Du noch klären musst

Kein Lager zu Hause im Keller

Keine monatlichen Zahlungen oder Mindestabnahmemengen

Ziel meines Artikels ist es, Dir Deine Zweifel gegenüber Network Marketing zu nehmen. Vielleicht zitiere ich nochmal einen sehr erfolgreichen Menschen und zwar Bill Gates:

„If I would be given a chance, to start all over again, I would choose Network Marketing.“

In meinen Augen ist Network Marketing, wenn man es erstmal verstanden hat, ein absoluter „no-brainer“, also eine Entscheidung, derer es kein Kopfzerbrechen bedarf, weil sie so eindeutig ist.

Aber warum RINGANA?

Aus einem Grund: Grüner wird es nicht!

Aktuell leben wir in einer Zeit, in der Gesundheit, Ethik und Nachhaltigkeit DIE absoluten Trendthemen sind.

Das Bewusstsein wandelt sich und wird zum Glück „immer grüner“. Viele Menschen beschäftigen sich mit den Verpackungsrückseiten von Kosmetik und Nahrungsmitteln und erkennen, dass nicht alles stimmt, was uns in der Werbung erzählt wird. Auch das Thema Umweltverschmutzung durch Plastik, Erdöl und Mikroplastik beschäftigt immer mehr Menschen.

Wenn Du Dich für Themen wie Bio, Ethik und Nachhaltigkeit interessierst, dann ist RINGANA eine wundervolle Möglichkeit für Dich, Dein Leben zu verschönern. Oder sollte ich sagen: zu vergrünern?Allein durch die Nutzung der Produkte, setzt Du ein aktives Statement für den Umweltschutz.

#grünistgold

Ich kann meine grüne Lebensphilosophie nun in meinen Job integrieren – und Du kannst das auch. Wenn Du Lust hast, mit mir und anderen, unglaublich netten und interessanten Menschen einen grünen Fußabdruck auf diesem Planeten zu hinterlassen oder Du gern mehr über die Arbeit mit RINGANA erfahren möchtest, dann melde Dich gern bei mir.

Möchtest Du wissen, warum Empfehlungsmarketing insbesondere für Frauen interessant ist? Dann trag hier Deinen Namen und Deine E-Mail Adresse ein und ich verrate es Dir per Mail.